Dr-Nina-Roy_rund

Schulstart mit echobell

Erfahrung von: Dr. med. Nina Roy

Thema: Schulstart mit echobell

Zeitraum: September 2018
Schulstart mit echobell

Wir starten in den September, der Sommer und die Ferien sind zu Ende. Die täglichen Herausforderungen für unsere Kinder werden durch den Schulstart größer und größer, der Druck steigt wieder.

Wie Sie Ihre Kinder mit echobell unterstützen können, die wichtigen Dinge im Leben im Fokus zu halten, das wollen wir Ihnen hier kurz näher erklären.

Wie stärke ich mich und meinen Körper ?
  • auf der Fuss-Sohle

echobell_niere1-Fußsohle

  • den Unterbauch zwischen Nabel und Schambein

echobell_unter-Bauch

  • unterer Rücken – Lendenwirbelsäule

echobell_Wirbellseule_Lenden

 

Wir starten in den Morgen!

  • Dickdarm vier

echobell_D4

  • im Handteller

echobell_handflaeche

  • Nacken Übergang – Halswirbelsäule auf Brustwirbelsäule

echobell_Wirbellseule_HalsBrust

 

Kurz Entspannen vor der Hausaufgabe und
Energie tanken zwischen den Lerneinheiten.

  • mitte Bauch

echobell_mitte-bauch

  • Solar Plexus

echobell_solar-plexus

  • Drittes Auge (max Stufe 1)

echobell_3Auge

 


Vor dem Schlafengehen?

  • hinter dem Ohrläppchen (max Stufe 1), auf den Knochen – Weichteil- Übergang

echobell_Ohr

  • Leber drei

echobell_le3

 

 

Wichtig ist: Die eigene Intuition, vor allem durch die Inuition der Kinder, den richtigen Punkt zu finden – unser Kinder sollen die „Freiheit leben“.
Die Kinder dürfen das selbst austesten und wissen meistens sehr genau, was Ihnen gut tut. Nie gegen den Willen ihres Kindes agieren, es sollte immer angenehm sein für Ihr Kind.

 

Natürlich können Sie als Erwachsene auch auf diesen Bereichen mit echobell arbeiten. Eine Anwendung sollte mindestens einen durchlauf (drei Minuten) erfahren. Wenn es Ihrem Kind gut tut dann kann die echobell anwendung auch mehrfach am selben Punkt durchgeführt werden.

Ich wünsche Ihrem Kind und Ihnen ein erfolgreiches Schuljahr!

mehr zu Frau Dr. med. Nina Roy erfahren Sie hier >>>

Wie arbeite ich optimal mit echobell?
Echobell arbeitet direkt am Körper optimal mit ihrer eigenen Schwerkraft. So können die Vibrationen unverändert übertragen werden. Es soll also kein zusätzlicher Druck mit der Hand auf echobell ausgeübt werden, außer der erforderlichen Stütze, damit echobellam ausgewählten Körperbereich tätig sein kann.

Dr-Nina-Roy_rund

Erfahrung vom Webinar Lebenspunkte

Erfahrung von: Dr. Nina Roy
Thema: Webinar Lebenspunkte 1A
Zeitraum: Juli 2017

„THO CHO erzählt schön bebildert und illustriert, gut verständlich und umsetzbar die Inhalte zur Anwendung der echobell auf den Meridianen. Der Schulterschluss zwischen Klangforschung und ganzheitlicher Medizin ist toll gelungen!“

Dr. Nina Roy
Allgemeinmedizinerin und TCM Ärztin

Als ganzheitlicher Zahnmediziner bin ich offen für neue Erfahrungen . . .

 

Erfahrung von: Dr. Joachim Hobbach, Zahnarzt

Thema: Anwendung bei ängstlichen Patienten, chirurgischen Eingriffen und langen Behandlungen

Erfahrung vom: 10. März 2017

Meinen Erstkontakt mit der echobell hatte ich in der Räuchermanufaktur LAB.DANUM, dort konnte ich mich aus meiner medizinischen Sicht von der unglaublichen Tiefenwirkung der echobell selbst überzeugen.

So fand die echobell schnell den Weg in unsere Familie, wo sie bei Beschwerden wie Kopfweh und Bauchschmerzen erfolgreich ihre guten Dienste tat.

Sehr schnell bekam sie dort ihren Kosenamen „Schnurrekätzle“, hergeleitet vom alten Volksheilmittel: sich bei verdorbenem Magen, eine schnurrende Katze auf den Bauch zu legen.

So lag es nahe unser „Schnurrekätzle“ auch in der Zahnarztpraxis für unsere Patienten zu etablieren, z.B. bei Angstpatienten, bei chirurgischen Eingriffen oder sehr langen Behandlungen. Die echobell zeigte sofort eine stark beruhigende und harmonisierende Wirkung bei all unseren Patienten.

Auch begleitend zu Akupunkturbehandlungen ist der positiv-verstärkende Effekt der echobell eindeutig von mir als Behandler als auch bei den Patienten feststellbar.

Mittlerweile ist die echobell ein fester Bestandteil in unserer Zahnarztpraxis geworden und das „Schnurrekätzle“ wird aktiv von unseren Patienten zur Behandlung gewünscht.

Großen Dank an das echobell team für eine tolle Erleichterung und Unterstützung in der Zahnmedizin.

Kompliment!