Einschlafen und echobell

Erfahrung von: Peter Brezina

Thema: Ausgleich und Beruhigung
Erfahrung vom: April 2018

 

Gleich zu Beginn bei bereits einmaliger Anwendung vor dem Einschlafen am Kronenchakra mit der Stufe 1 wirkte die echobell basic  bei mir sehr beruhigend und ausgleichend.

Am Allerwirkungsvollsten empfinde ich eine Klangdusche mit echobell basic  in der freien Natur auf intuitiv richtigen Punkten am Körper für 15 bis 25 Minuten.

 

Skoliose und echobell ?

Erfahrung von: Ulli Nemeth

Thema: Probleme in der Lendenwirbelsaeule

Erfahrung vom: 15.05.2018

 

Als ich das erste Mal von echobell hoerte, war ich aeußerst skeptisch.

Da man sie jedoch vorab testen darf, koenne man ja nichts verlieren.

Ich habe durch meine Skoliose schon seit meiner Jugendzeit Probleme in der Lendenwirbelsaeule. Immer wieder von Schmerzen geplagt, quaelte ich mich durch den Alltag.

Bereits nach der ersten Anwendung mit echobell spuerte ich enorme Erleichterung. Nach einer Woche mit der echobell konnte ich mich wieder viel freier bewegen.
Die Schmerzen haben sich auf ein minimales Maß reduziert.

Ich kann die echobell mit gutem Gewissen weiterempfehlen!

Liebe Grueße

Ulli Nemeth

 

 

Ohrenschmerzen und echobell

Erfahrung von: Sandra Albert

Thema: Mich plagten schreckliche Ohrenschmerzen

Erfahrung vom: 13. April 2018

Eigentlich kam ich nur durch einen Zufall zu echobell.

Mich plagten vor einiger Zeit schreckliche Ohrenschmerzen, die am fünften Tag so schlimm waren, dass ich morgens zu einer Schmerztablette griff. Doch bis zum Abend aenderte sich nichts an den Schmerzen.

Meine Mutter, die sich zu dieser Zeit gerade eine echobell basic zugelegt hatte, brachte mir diese am Abend zum Ausprobieren. Ich verwendete die echobell basic in der rechten Handflaeche und im Nackenbereich.

Am darauf folgenden Morgen wachte ich ohne jegliche Schmerzen und nur mit leichtem Druck in den Ohren auf.

Ab diesem Zeitpunkt war ich so begeistert, dass ich einige Tage hindurch mehrmals zur echobell basic griff und auch der restliche Druck verschwand.

Ich hab jetzt selbst auch eine echobell basic und möchte sie nicht mehr missen, selbst meine siebenjährige Tochter ist davon ganz begeistert.

Liebe Grüße

Sandra Albert

 

Der echobell-workshop ist dabei, mein Leben zu veraendern.

Erfahrung von: Tanja Kamp
Thema: Einstieg in die Sound Flowing Method
Erfahrung vom: 04.04.2018

Hallo liebes echobell-team,

Der echobell-wochenend-workshop ist dabei, mein Leben zu veraendern. Schon zu Beginn der zweieinhalb Tage fuehlte ich, dass da etwas ganz Wichtiges in mein Leben kommt.

Mit der Erwartung, „Futter fuer den Verstand“ zu bekommen kam ich.
Genaehrt auf koerperlicher und emotionaler Ebene ging ich.
Und der Verstand durfte mitmachen ?.

Es ist nicht allein das kleine Klang- und Vibrationswerkzeug echobell basic, das mich begeistert. Es ist die gesamte Sound Flowing Method, die ich in sich so stimmig und effektiv empfinde.

Im Januar habe ich mit der Analyse – Persoenliche Lebenspunkte schon erste Erfahrungen sammeln duerfen, wie wertvoll es ist, zu wissen, in welche Organaktivitaet man hineingeboren wurde. Mir wurde klar, warum ich ticke wie ich ticke. Neben den vielen Informationen ist das dazu gelieferte Mantra einfach nur super-cool: mein Beat, meine Klaenge! Ich liebe es! Nach kurzer Zeit habe ich koerperlich und emotional sehr positive Veraenderungen gespuert. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch gar keine echobell basic. Doch nach diesen ersten Erfahrungen war die Motivation groß, diesen Pfad weiter zu gehen.

Ende Januar kaufte ich mir dieses wunderschoen aussehende und klingende „Werkzeug“ und experimentiere seit dem u.a. an meinen Zaehnen: Kann ich meine Zahnsubstanz so stimulieren, dass sich die Karies vollstaendig zurueckbildet? Die Schmerzen sind schon verschwunden. Das freundliche Laecheln meiner Zahnaerztin allerdings auch, als ich ihr sagte, dass ich zwei von drei Zaehnen nicht behandeln lasse, weil ich mit einer Klang- und Vibrationsmethode experimentiere. Den dritten Zahn gab ich frei. Da schien mir der Schaden zu weit fortgeschritten.

Doch nun zurueck zum Workshop: Es war schon beeindruckend, wie Thomas hinhoerte, spuerte, nachfragte und uns durch sein achtsames Reagieren Impulse gab. Immer wertschaetzend, konstruktiv und oft verschmitzt humorvoll.

Durch die vielen verschiedenen Uebungen und das individuelle Eingehen von Thomas auf uns Workshop-Teilnehmer, erkannte ich ein „Thema“ auf der Lunge bei mir. Die Symptome begleiten mich schon sehr lange. Jetzt habe ich die Moeglichkeit, es aufzuloesen und spuere die ersten Erleichterungen durch die taegliche Arbeit mit dem entsprechenden Mantra und dem dazugehoerenden „Tanz“. Ich nehme wahr, wie Raume in meinem Brustkorb aufgehen und eine nicht gekannte Weite und damit einhergehende Erleichterung entsteht. Es ist einfach wunderbar!

Insgesamt habe ich einen tollen Einblick in die Sound Flowing Method erhalten. Mein Arbeiten mit der echobell basic ist Dank der Unterlagen mit den Details ueber die Organe, den dazugehoerigen Themen und der angegebenen Klangtore sehr viel effektiver geworden.

Meinem Lebensthema „das große Ganze zu verstehen“, bin ich wieder ein Stueck naeher gekommen. Fuer mich als kreislauf-sensitiver Mensch ganz wichtig ?.

Und so freue ich mich nun, bei der Ausbildung zum echobell klangpractitioner mit dabei sein zu duerfen, um noch tiefer einzutauchen, in diese Welt, mit der ich so sehr in Resonanz stehe.

Danke fuer dieses tolle Wochenende!

Herzliche Grueße

Tanja

Der „kleine Kumpel“ zur Entspannung im Alltag!

Erfahrung von: Mag. Katharina Vogl, BA, Redakteurin

Thema: Der kleine Kumpel zur Entspannung im Alltag

Erfahrung vom: 05. Maerz 2018

 

Ich hatte das Glück, echobell über mehrere Wochen ausprobieren zu dürfen.

Was ich bereits bei der ersten Anwendung am Abend bemerkte, dass ich in einen tieferen, scheinbar viel erholsameren Schlaf fiel. So kam das kleine Handgerät ab sofort stets vor dem Schlafengehen zum Einsatz, es wurde gewissermaßen zum Ritual.

Auch zwischendurch nutzte ich die kleinen Atempausen, um mir den „kleinen Kumpel“ zu holen. Denn die Klänge und Schwingungen der echobell schoben den Alltagsstress beiseite und machten schnell Platz für Entspannung.

Zeitgleich bemerkte ich in den ersten Tagen der Anwendung verstärkte emotionale Befindlichkeiten – so als ob etwas sprichwörtlich etwas an die Oberfläche gespült worden wäre.

Wohltuend wirkte sich echobell auch auf meine krampfartigen und heftigen Menstruationsbeschwerden aus, die mich seit vielen Jahren begleiteten.

Und was die Analyse meiner persönlichen Lebenspunkte betrifft: Ich fand mich absolut wieder, in den dort beschriebenen – mir durch meine Geburtszeit zugeordneten Thematiken, Talenten und Prägungen, von der ersten bis zur letzten Seite. Es war, als ob mir ein Spiegel vorgehalten wird.

Ich verstehe nun so manch emotionale, organische oder mentale Befindlichkeit besser, vielen Dank dafür!

Kathi
 

 

Mir bedeutet diese CD unglaublich viel, empfinde sie äußerst heilsam, ich danke euch sehr für die Produktion!!!

Erfahrung von: Astrid Kahlbacher
Thema: CD Erd Resonanzen, CD 12 Raunachtsklänge
Erfahrung vom: 10. November 2017

Ein dreiviertel Jahr ist vergangen, seit ich die Erd Resonanzen bestellt und gleich 2 Eurer CDs bekommen habe, und ich wurde ja um eine kleine Rückmeldung gebeten. Tut mir leid, dass es so lange gedauert hat…

Erd Resonanzen:

Nr. 1: Wenn ich den Kopf richtig frei habe, fühle ich mich, als schwebe ich im leeren Raum, da ist nichts außer mir, dem leeren Raum und den ersten Klängen, die durch den Raum ziehen. Diese wunderbaren Klänge vermitteln mir ein Gefühl wie … quasi vor jeder Schöpfung, die Ahnung eines leeres Bewusstseins, gerade mal die Andeutung von Etwas, die Andeutung des liebevollen Potentials des Tao 🙂 … die Leere, die alle Fülle enthält.

Die 2. Nummer spricht für mich noch immer aus der Leere, aber während die Klänge hin und her schwingen, fühle ich die absolute Schönheit von Werden und Vergehen. Polarität oder Dualität ohne jegliche Wertung!!! Aufstehen, Niedersinken.
Es ist einfach nur unbeschreiblich schön!!!
Ein bisschen zu kurz, ich würde da auch gern länger drin schwelgen, aber ich sollte vielleicht darauf vertrauen, dass das schon einen Sinn hat 🙂

Die 3. Nummer ist dann der erste Frühling.
Ein sonniger, lauer Frühlingsmorgen, an dem Elfen an einer sanft plätschernden Quelle mit den Sonnenstrahlen spielen. Die Freude aller Wesen fühlt sich an wie ein Regen von Glücksglöckchen … das Universum liebt und lacht!

Auch wenn ich den Kopf nicht frei habe, gelange ich immer leichter in einen erleichterten Zustand. Mir bedeutet diese CD unglaublich viel, empfinde sie äußerst heilsam, ich danke euch sehr für die Produktion!!!

Ich habe schon lange keine Musik gehört, in die ich dermaßen eintauchen, reinkippen kann, die meiste Meditationsmusik, die ich bislang „getestet“ hab, halte ich absolut nicht aus.

So, das ist die Überleitung zur ersten „Schall und Rauch – 12 Raunachtsklänge“ – dem Grund, warum ich so lange für die Rückmeldung brauchte:

Ich mag diese CD nicht 🙂

Hab es immer wieder probiert,  ich fühle mich nur mies davon. Die Beschreibungen zu den einzelnen Nummern (Zukunft, Freundschaften, eigene Werte usw.) klingen ja meist positiv, wenn ich das richtig verstehe geht es nur in 3 Nummern um die Aufarbeitung von Kritischem.

Darum verstehe ich erst recht nicht, wieso das meiste dermaßen düster arrangiert ist. Wenn es wirklich in erster Linie um die Frequenzen an sich geht, die heilsam sind, stelle ich mir halt vor, man könnte das auch wärmer gestalten, sodass man sich gleichzeitig geborgen fühlt. Geborgen fühl ich mich bei der Musik ganz und gar nicht, im Gegenteil, manche Instrumente und bewusste Disharmonien schneiden sowas von … ungut rein 🙂 offensichtlich mit Absicht. Ich nix verstehen 🙂

Es gibt ja viele Wege, die eigene Innenwelt ins Bewusstsein kommen zu lassen, sorry, diese Musik ist (bis jetzt? wer weiß?) nicht mein Weg 🙂
Inzwischen bin ich innerlich offensichtlich gewachsen, denn bis vor 2 Monaten hab ich auch den Text in Nr. 3 gar nicht ausgehalten, weil er mich intensiv an meine intensive Zeit mit dem Christentum erinnert hat. Das hab ich, wie es scheint überwunden 🙂 Der Text wirkt auf mich jetzt … paaassst. 🙂 Warm.

Ich denke, ihr seid auf einem sehr modernen, der neuen Zeit entsprechenden Weg, das hat meine volle Unterstützung 🙂 und ich bin schon gespannt, was sich da noch alles entwickeln wird!

Also weiterhin viel Freude und alles Liebe mit auf den Weg!

Ganz liebe Grüße

Astrid

 

Durch die Anwendung von echobell verschwinden die Schmerzen

Erfahrung von: Sarah Fuchs
Thema: Migräne
Erfahrung vom: 21. Dezember 2017

Seit einiger Zeit leide ich unter Migräne.

Die fast unerträglichen Schmerzen der Migräne dauern mindestens 4-5 Stunden. Sie ziehen sich über den gesamten Kopfbereich und selbst starke Schmerzmittel bringen keine Erleichterung.
Bei Migräne, begleitet von Übelkeit bleibt einem nur noch der Weg ins abgedunkelte Schlafzimmer.

Durch die Anwendung von echobell verschwinden die Schmerzen bald wieder. Ich lege mir die echobell auf die Stirn oder in den Nacken.

Ich weiß leider nicht, wie lange die Schmerzen tatsächlich noch andauern, da ich jedes Mal nach einigen Minuten tiefenentspannt einschlafe.

Wenn ich wieder aufwache, sind die Schmerzen weg.

Ich möchte meine echobell nicht mehr missen.

 

Ich konnte die ganze Nacht durchschlafen und am Morgen waren die Schmerzen weg.

Erfahrung von: Thomas Hofacker
Thema: Schmerzen waren weg
Erfahrung vom: 22. Oktober 2017

Ich möchte euch eine aktuelle Erfahrung mit echobell mitteilen:

Meine Frau hatte es richtig erwischt mit einer Grippe nach dem Wochenende.
Normalerweise macht mir das nichts aus und ich habe höchstens einmal eine triefende Nase – aber das war´s dann auch.

Mein System war nun doch wohl auch ein wenig angeschlagen, denn am Donnerstag hatte ich abends plötzlich Halsschmerzen – so richtig stechend im Bereich unterhalb des Kiefers, auf beiden Seiten.

Im Bett habe ich die echobell mit Stufe 1 angesetzt. Begonnen mit 2 Durchgängen links und danach 2 Durchgänge rechts. Danach zwei Durchgänge direkt am Kiefer und anschließend setzte ich die echobell einmal direkt vorne am Kehlkopf an.

Ich konnte die ganze Nacht durchschlafen und am Morgen waren die Schmerzen weg. Am Freitag Abend kamen die Schmerzen dann wieder leicht zurück und es gesellte sich ein ständiges Niesen hinzu.
Also die gleiche Behandlung wie oben beschrieben wieder und zusätzlich noch je zwei Durchgänge auf dem linken und rechten Wangenknochen.
Gestern Abend wiederholte ich die Anwendung auf dem Wangenknochen und heute, Sonntag ist alles prima.

Super!

Hammer – Deine Mantras!!!

Erfahrung von: Elke Gebb; Dipl. Oectroph, Dipl. Soz.-Päd.
www.licht-im-schatten.com
Thema: „Freiheitsgefühl“ – Bauchschmerzen meiner Kindheit
Erfahrung vom: 11. September 2017

Ich versteh‘ jetzt die ewigen Bauchschmerzen meiner Kindheit ganz anders.

Nach dem Lauschen der zwei Werke, die meine Achse ( Milz/ 3-fach Erwärmer ) betreffen, habe ich meine „undefinierbare ewig innere Anspannung“ verloren.

Einfach weg.

Mein kompletter Unterbauch war wie frei gepustet. Was für ein, mit Verlaub, geiles Körpergefühl. So frei hat sich mein Bauch seit meiner Kindheit nicht mehr gefühlt.
Ich verstehe jetzt die ewigen Bauchschmerzen meiner Kindheit ganz anders.

Iris Rebilas war so nett, mir einen Einblick in euer Webinar zu gewähren, welches
ich mir auch zulegen werde. Bei der Bahnfahrt, auf meiner Rückreise von eurem Seminar, habe ich auf meiner Lebenspunkteanalyse gesehen, es handelt sich um meine Geburtswelle, die wieder frei in den Fluss gekommen ist.
Was damit verbunden war/ ist, … noch mehr Lust an/auf Bewegung und ein
Gefühl von Freiheit.

Vielen herzlichen Dank dafür und für einiges mehr!
Ich kann es kaum erwarten und freue mich schon sehr auf meine Mantra CD.

echobell im Tierarztbereich

Erfahrung von:      Dipl.-Ing. Doris Schiller
Thema:                    echobell im Tierarztbereich
Erfahrung vom:    Oktober 2017

Erste Erfahrungen mit echobell basic im Tierarztbereich

Nachdem nun schon mehr als ein Jahr „Erfolgsgeschichte“ mit echobell basic  in der Anwendung beim Menschen hinter uns liegt, wird es höchste Zeit auch Tiere in den „Genuss“ kommen zu lassen.

So ist die echobell basic  gerade am Weg in diverse Kleintierpraxen.

Zwei zukunftsorientierte Tierärztinnen haben die echobell basic  bereits im Einsatz.

Eine von Ihnen setzt sie bewusst (und jetzt schon absolut begeistert) in der präoperativen Behandlung und in der postoperativen Phase ein.

Dies vor allem bei Katzen, die meist einige Zeit vor der tatsächlichen Operation bereits in die Praxis gebracht werden und viele davon in dieser Wartezeit sehr „unleidlich“ werden.

Käfig, hungrig (sie müssen ja nüchtern sein), ungewohnte Umgebung und so viele Gerüche – lauter Stressfaktoren für das Tier.

Daher wurde die Idee geboren, die echobell basic  sowohl auf den Käfig direkt oder einfach irgendwo im Raum zu platzieren.

Die Katzen wurden sehr schnell ruhiger (einige haben dann sogar geschlafen) – diese Tatsache ist auch wesentlich für die Narkose (geringere Dosis des Narkotikums nötig) und den Kreislaufzustand (stabiler) während der OP.

Nach der OP, während der Aufwachphase dürfte die echobell basic dazu beigetragen haben, dass einige der Tiere (obwohl Sie natürlich etwas Schmerzen haben) nicht das typische „Wehjammern“ hatten.

Wir dürfen gespannt auf weitere Erfahrungen und Einsatzgebiete warten.