2018_10_31-Christina-Ganzberger-CranioSacral-Therapeutin-web

Praktische Tipps zur Anwendung der verschiedenen Intensitätsstufen der echobell basic

Erfahrung von: Christina Ganzberger,
zertifiziert in Upledger CranioSacral-Therapie
Thema: praktische Tipps zur Anwendung der echobell basic
Erfahrung vom: November 2018

Praktische Tipps einer CranioSacral-Therapeutin für die ideale Anwendung der verschiedenen Intensitätsstufen

In meiner Funktion als CranioSacral-Therapeutin nach Upledger und begeisterte echobell-empfehlerin  bemerke ich immer wieder, dass gerade, wenn das Gerät neu ins Haus gekommen ist, ein paar Anwendungstipps hilfreich sein können, um einen optimalen Start und ein Kennenlernen der echobell basic zu unterstützen. Aus diesem Grunde habe ich ein kleines Startprogramm für Sie zusammengefasst.

  1. Machen Sie sich mit den drei Intensitätsstufen vertraut. Natürlich finden Sie diese Informationen auch ganz genau im Praxishandbuch und auf der Webseite, aber hier einfach gesagt: Stufe eins für den Kopf und für alles Zarte, Stufe zwei für alles andere als Standardanwendung, Stufe drei zum Aktivieren, für schlaffes Gewebe und zum Muskelaufbau. Probieren Sie die drei Stufen in Ihrer Handinnenfläche aus und fühlen Sie die Unterschiede. WICHTIG: Mehr ist nicht immer mehr. Fühlen und lauschen Sie!
  2. Eine Möglichkeit ist nun die intuitive Anwendung der echobell basic unter Berücksichtigung der oben genannten Intensitätsstufen. Halten Sie die echobell basic einfach auf verschiedene Körperstellen, dort, wo Sie jetzt gerade die Vibrationen spüren möchten, dort, von wo aus sich der Klang Ihrer Meinung nach gut verbreiten kann. Probieren Sie aus, seien Sie neugierig, erkennen Sie die Unterschiede. Beispielsweise werden Sie echobell basic auf der Kniescheibe anders fühlen als mit gleicher Intensitätsstufe (2) auf dem Bauchnabel. Lassen Sie Ihre echobell basic mindestens einen dreiminütigen Durchlauf auf einer Stelle stehen, gerne auch mehrere Durchgänge. Sie werden es merken, wenn Sie genug haben oder die Stelle wechseln möchten.

 

 Wie wäre es, sich als nächstes den KRAFTtoren zu widmen >>>

2018_10_31-Christina-Ganzberger-CranioSacral-Therapeutin-web

Praktische Tipps zur Anwendung der echobell basic auf den verschiedenen KRAFTtoren

Erfahrung von: Christina Ganzberger,
zertifiziert in Upledger CranioSacral-Therapie
Thema: praktische Tipps zur Anwendung der echobell basic
Erfahrung vom: November 2018

Praktische Tipps einer CranioSacral-Therapeutin für die ideale Anwendung mit echobell basic auf den verschiedenen KRAFTtoren

Im Praxishandbuch der echobell basic finden Sie eine genaue Beschreibung der verschiedenen KRAFTtore:

  1. Beginnen Sie die Anwendung intuitiv mit dem KRAFTtor mit der angeführten Denkhaltung, das Sie gerade jetzt am meisten anspricht.
  2. Oder arbeiten Sie gezielt mit einem KRAFTtor welches Ihre momentanen Befindlichkeiten ideal unterstützt (wie z.B. KRAFTtor 2 – Selbstbewusstsein).

 

Eine weitere auf Sie persönlich abgestimmte Option – die Anwendung im Sinne der Lebenspunkte-Auswertung >>>

2018_10_31-Christina-Ganzberger-CranioSacral-Therapeutin-web

Praktische Tipps zur Anwendung der echobell basic auf dem persönlichen Lebenspunkt

Erfahrung von: Christina Ganzberger,
zertifiziert in Upledger CranioSacral-Therapie
Thema: praktische Tipps zur Anwendung der echobell basic
Erfahrung vom: November 2018

Praktische Tipps einer CranioSacral-Therapeutin zur Arbeit mit echobell basic auf dem persönlichen Lebenspunkt

Eine Anwendung, welche bereits auf Sie persönlich abgestimmt ist, ist die Anwendung im Sinne der Lebenspunkte-Auswertung, die Sie hier im Webshop oder bei Ihrer/m Therapeutin/en bestellen können. Mittels Geburtsdatum und Geburtszeit wird ein Meridian mit einem bestimmten Akupunkturpunkt ausgerechnet – der sogenannte persönliche Lebenspunkt. Dieser Punkt hat für Sie ein ganzes Leben lang Gültigkeit. Die Arbeit mit echobell basic an Ihrem persönlichen Lebenspunkt kann Sie im persönlichen Wachstum fördern und Ihnen dabei Unterstützung sein, wenn Sie Ihr volles Potential ausschöpfen möchten.

Die Lebenspunkte-Auswertung hier bestellen>>>

Ein weiterer Tipp: Tägliche Routine mit echobell basic >>>

2018_10_31-Christina-Ganzberger-CranioSacral-Therapeutin-web

Praktische Tipps zur Anwendung der echobell basic im Alltag

Erfahrung von: Christina Ganzberger,
zertifiziert in Upledger CranioSacral-Therapie
Thema: praktische Tipps zur Anwendung der echobell basic
Erfahrung vom: November 2018

Praktische Tipps einer CranioSacral-Therapeutin zur Anwendung der echobell basic im Alltag

Für Ihr tägliches Tun als Routine mit echobell basic empfehle ich die Durchführung der Technik „Drei Mal drei Minuten täglich.“, die hier von Frau Dr. Nina Roy sehr ausführlich im Video erklärt wird.
Zusätzlich zeigt sich die Anwendung eines Durchganges (3 Minuten) am Bauchnabel mit Stufe 1 oder 2 (je nach Wohlgefühl) als sehr angenehm.

Ein weiterer Tipp für Therapeuten und die Anwendung zu Zweit >>>

2018_10_31-Christina-Ganzberger-CranioSacral-Therapeutin-web

Praktische Tipps zur Anwendung der echobell basic für Therapeuten oder in Zweisamkeit

Erfahrung von: Christina Ganzberger,
zertifiziert in Upledger CranioSacral-Therapie
Thema: praktische Tipps zur Anwendung der echobell basic
Erfahrung vom: November 2018

Praktische Tipps einer CranioSacral-Therapeutin zur Anwendung der echobell basic für Therapeuten oder in Zweisamkeit

John Upledger, Gründer der Upledger CranioSacral Therapie sagt: „… denn Heilung findet in der Begegnung statt.“
Auch ich bin davon überzeugt, dass liebevolle Zuwendung eines anderen Menschen heilbringend ist.

Deshalb nun eine Partneranwendung für zwei:
Dafür liegt der empfangende Partner auf dem Bauch. Sorgen Sie bitte für bequeme Lagerung. Der gebende Partner startet die echobell basic mit Stufe 2 und beginnt mit einem Durchgang (3 Minuten) mittig am Kreuzbein. Anschließend wandern Sie links der Wirbelsäule langsam vom Kreuzbein nach oben bis zum Nacken. Schöpfen Sie möglichst die drei Minuten eines Durchganges aus. Oben angekommen, wenn der Gong die nächste Runde ankündigt, wandern Sie wieder einen echobell basic durchgang (3 Minuten) auf der rechten Seite neben der Wirbelsäule nach unten zum Kreuzbein. Dort angekommen, ertönt wieder der Gong als Zeichen des Neustarts eines Durchganges. Setzen Sie die echobell basic nun für einen Durchgang lang mittig auf Höhe des 7. Halswirbels. Danach bitten Sie den empfangenden Partner sich in seinem Tempo auf den Rücken zu drehen und führen nun einen Durchgang auf Stufe 1 oder 2 (je nach Wohlgefühl) am Brustbein durch. Lassen Sie Ihren Partner nachruhen, vielleicht möchten Sie ja noch Ihre Erfahrungen besprechen, etwas Wasser trinken. Dann darf getauscht werden. Sie sind nun der empfangende Partner, Ihr Partner der Gebende.
Als musikalische Begleitung für diese Anwendung empfehle ich die CD „Erd Resonanzen“, die Sie hier bestellen können.

Mehr zur CD „Erd Resonanzen“ erfahren Sie hier >>>

Ein weiterer Tipp von Dr. med. Nina Roy: Schulstart mit echobell >>>

2018_10_31-Christina-Ganzberger-CranioSacral-Therapeutin-web

echobell und Cranio Sacral-Therapie

Erfahrung von: Christina Ganzberger,
zertifiziert in Upledger CranioSacral-Therapie
Thema: echobell und CranioSacral-Therapie
Erfahrung vom: Juli 2018

Erfahrungsbericht als Therapeutin für KollegInnen

Als ich echobell  kennenlernte dachte ich, das wäre für mich selbst, ein nettes Klingeln und Vibrieren, es war mir einfach angenehm und die Form hat mir gefallen. Und eigentlich wollte mein Mann eine echobell basic haben. Also haben wir eine gekauft und selbst angewendet.

Da ich aber die Dinge punktgenau nehme, besuchte ich dann aus reinem Wissensdurst heraus einen echobell Klang-Workshop 1 in Wien mit Thomas Chochola. Zweieinhalb Tage. Ich ging skeptisch hin mit der Einstellung: „Na, erzähl mal…“.

Fakt ist, dass ich mich noch am Abschlussabend für die siebenteilige Workshopreihe in Gmünd bei Thomas Chochola angemeldet habe. Ich war infiziert! Allerdings wusste ich auch damals noch nicht, womit genau. Ich wusste nur, dass.

Im darauffolgenden Workshop wurde mir der Ernst der Lage bewusst, ich durfte selbst erfahren, was echobell und die SFM Sound Flowing Method bewirken können. Ich erkannte die Chance, die hier zur Verfügung gestellt wird. Wachstum für alle, die wollen. ErLÖSUNG vom Lebensthema, das wir Therapeuten und alle anderen mit uns herumtragen. BEWEGUNG statt Stagnation.

Es ist schön zu sehen, wie eine vierzigjährige Akademikerin plötzlich sieht, dass sie nicht schuld an ihrem Schuldgefühl ist. Wenn sie versteht, dass ihre LÖSUNG im EntSCHULDEN liegt, dass sie FREI sein darf und handlungsfähig ist. Sie hat das mit Hilfe der echobell basic und meinem noch immer kargen Wissen über die METHODe innerhalb von eineinhalb Stunden verstanden, gefühlt und gesehen. Schwarz auf Weiß. (Nähre Erklärung dazu bekommt ihr in den Workshops.)

Ich sehe es als meine kollegiale Pflicht an, meine KollegInnen über diese Möglichkeit zu informieren und euch echobell und die ZusatzAusbildung in der SFM Sound Flowing Method nach Thomas Chochola als Ergänzung zu eurem Grundberuf ans HERZ zu legen. Als harmlosen und unverbindlichen Einstieg empfehle ich den Besuch eines Einführungsvortrages der Firma echobell gmbh. VERBINDlich wird es von ganz alleine und schneller, als man es erträumen kann.

Ich danke Thomas Chochola und Gerald Zrenner von ganzem Herzen für ihr WIRKEN.

Von Herz zu Herz und GOOD VIBRATIONS

Christina Ganzberger
Zertifiziert in Upledger CranioSacral-Therapie

 

echobell und Dunkelfeld-Blutanalyse

Erfahrung von: Mag. Gabriele Schmid, dipl. Kinesiologin, Humanenergetikerin, Entgiftungsberatung – Lernförderung – Dunkelfeldmikroskopie

Thema: echobell und Dunkelfeld-Blutanalyse
Erfahrung vom: 20.06.2018

Ich habe die echobell basic seit einigen Wochen, sowohl in meiner Familie, als auch in meiner kinesiologischen Praxis in Heidenreichstein im Einsatz. Meine beiden Kinder sind bereits begeisterte Anwenderinnen und bei mir ist die Verwendung der echobell  basic abends vor dem Einschlafen mittlerweile zum angenehmen Entspannungs-Ritual geworden.

Bei der Dunkelfeld-Blutanalyse konnte ich bereits mehrmals anhand von Klienten beobachten, wie „verklebte“ Blutzellen innerhalb weniger Minuten wieder fließfähiger und beweglicher wurden. Da es mir bisher nicht gelungen ist, diese Erfahrung ausreichend zu dokumentieren, konnte ich das Experiment schließlich im Selbstversuch nachstellen, inklusive Dokumentation:

Ich erwischte mich glücklicherweise an einem schlechten Tag, wo meine Blutzellen eine relativ starke Geldrollenbildung zeigten. Der Blutfluss war somit „ins Stocken“ geraten. Ich hatte am Vorabend und am gleichen Tag noch keine echobell-Anwendung durchgeführt.

Nach insgesamt vier echobell-Durchgängen (Lungenpunkt, Stresspunkt, Puls und Handfläche) und ca. 20 Min. Wartezeit machte ich eine weitere Blutanalyse. Und siehe da: ich hatte plötzlich viel mehr freie Zellen, die starren Geldrollen waren größtenteils verschwunden! Wasser habe ich bewusst einige Zeit vor der ersten Blutentnahme getrunken und nicht im Zuge der echobell-Anwendung.

Das zeigt für mich ganz eindrucksvoll, dass die echobell basic tatsächlich eine Wirkung auf unsere Zellen hat, und diese wieder ins Schwingen und damit in den natürlichen Fluss bringen kann.

Dieses Ergebnis motiviert mich, mit der echobell basic  weiterzuarbeiten und den Menschen die positiven Wirkungen zu zeigen. Jeder, der es mit eigenen Augen und seinem eigenen Blut erleben will, darf gerne zu mir in die Praxis nach Heidenreichstein kommen!
http://www.kinesiologie-hstein.at/

Mein Blut vor der echobell-Anwendung…

 

 

 

 

 

…nach der echobell-Anwendung!

Hammer – Deine Mantras!!!

Erfahrung von: Elke Gebb; Dipl. Oectroph, Dipl. Soz.-Päd.
Thema: „Freiheitsgefühl“ – Bauchschmerzen meiner Kindheit
Erfahrung vom: 11. September 2017

Ich versteh‘ jetzt die ewigen Bauchschmerzen meiner Kindheit ganz anders.

Nach dem Lauschen der zwei Werke, die meine Achse ( Milz/ 3-fach Erwärmer ) betreffen, habe ich meine „undefinierbare ewig innere Anspannung“ verloren.

Einfach weg.

Mein kompletter Unterbauch war wie frei gepustet. Was für ein, mit Verlaub, geiles Körpergefühl. So frei hat sich mein Bauch seit meiner Kindheit nicht mehr gefühlt.
Ich verstehe jetzt die ewigen Bauchschmerzen meiner Kindheit ganz anders.

Iris Rebilas war so nett, mir einen Einblick in euer Webinar zu gewähren, welches
ich mir auch zulegen werde. Bei der Bahnfahrt, auf meiner Rückreise von eurem Seminar, habe ich auf meiner Lebenspunkteanalyse gesehen, es handelt sich um meine Geburtswelle, die wieder frei in den Fluss gekommen ist.
Was damit verbunden war/ ist, … noch mehr Lust an/auf Bewegung und ein
Gefühl von Freiheit.

Vielen herzlichen Dank dafür und für einiges mehr!
Ich kann es kaum erwarten und freue mich schon sehr auf meine Mantra CD.

Erfahrung vom Webinar Lebenspunkte

Erfahrung von: Jutta Posorski

Thema: Webinar Lebenspunkte 1A

Zeitraum: Juli 2017

„Ich hab`mir das Webinar von THO CHO bestellt. Es ist die App zur Berechnung der Lebenspunkte  mit enthalten. Die ist super ! Sie enthält eine mehrseitige Auswertung über die Bedeutung des Lebenspunktes sowie eine Anleitung für die Behandlung mit der echobell. Als Sahnehäubchen erhält man noch eine Komposition mit entsprechenden Mantra. Ich kann jedem, der mit echobell arbeitet nur empfehlen, sich das zu bestellen. Danke an Thomas, der uns durch dieses zusätzliche Werkzeug eine neue Dimension für unsere Arbeit eröffnet hat ! “

Jutta Posorski
Heilpraktikerin

Inzwischen trage ich 3 Konfektionsgrößen kleinere Kleidung………

 

Erfahrung von: Elke Gebb, Dipl. Oectroph, Dipl. Soz.-Päd.

Thema: Ein Jahr lang  jeden Tag Geburtstag feiern mit der echobell

Erfahrung vom: 24. Jänner 2018

Das “Glöckchen“, so habe ich  meine echobell getauft, wurde mir zum richtigen Zeitpunkt ins Haus geliefert.  Ein Lebensabschnitt, den ich ohne Übertreibung als den bislang herausforderndsten bezeichnen kann.

Jede Ebene meines menschlichen Daseins stand ohne Ausnahme im Zeichen des Zusammenbruchs und forderte seinen Neuanfang.

Aus dem beigelegten Praxishandbuch suchte ich mir vier  KRAFTtore heraus, die mich in meinem Lebens-Prozess unterstützen sollten.  Wie von selbst, fügte sich die Anwendung mit der echobell  zu meiner Geburtszeit in den Tagesablauf ein. Gewöhnlich verlasse ich den Lauf einer Routine wieder bevor er zu einer guten Gewohnheit werden kann.

Die Auswirkungen der Lebensereignisse zeigten sich deutlich zu den “sensiblen Zeitphasen“ der Organe.  Den Spuren, die mir die Weisheit meines Körpers zeigte, folgte ich zunächst etwas widerwillig,  später dann bereitwillig auch in der Nacht ohne jedoch am Tag auf meine kleine Geburtstagsfeier mit dem “Glöckchen“  zu verzichten.

Eine Stärke der echobell  liegt darin, die Dinge im Flüssigkeitsmilieu wieder in Bewegung zu bringen, ich lernte wieder zu weinen. Den Zugang zu den heilsamen Tränen hatte ich in meiner Kindheit bereits verloren. Über den Zeitraum von etwas mehr als einem Jahr, habe ich die echobell  fast täglich angewendet. Im weinen mausere ich mich langsam zu einem Profi. Inzwischen trage ich 3 Konfektionsgrößen kleiner Kleidung, was schon beeindruckend für sich ist.

Viel faszinierender für mich persönlich ist es allerdings, die Lust und Freude, die ich wieder an der Bewegung finde zu er-leben. Da hat sich im Laufe der Zeit ein echtes Bewegungsnaturell entpuppt von dem ich keine Ahnung mehr hatte. Die regelmäßige Anwendung mit dem Glöckchen hat eine Menge an innerer und äußerer Bewegung bewirkt.

THO CHO, sagte in einem Gespräch zu mir: “Die Bewegung wird Dich noch in einem Punkt weiterführen, sie wird zielführend sein“. Was ich damals nur in Ansätzen erahnen konnte, ist seither Realität geworden. Irgendwann habe ich bewusst nach Bewegungsformen gesucht, mit denen ich ein Ziel innerhalb des Bewegungsablaufs verband, jedoch ohne wirklich zu wissen, was ich suchte, bei TA KE TI NA  bin ich fündig geworden.

Meine KlientenInnen genießen die Anwendungen mit der echobell  natürlich ebenso, nicht zuletzt wegen des tief entspannenden Effekts.

Die “Gute Gewohnheit“ der täglichen Geburtstagsfeier werde ich weiterhin pflegen. Der Geburtsmeridian wird gezielt durch die persönlichen Lebenspunkte ausgetauscht,  mein “Glöckchen“ schmückt sich derzeit mit kostbaren Juwelen, die Stamps der echobell  tragen edle Steine, ich bin schon sehr gespannt, wohin diese neue Bewegung führen wird ?!

Mit farbenfrohen Grüßen
Elke Gebb