fbpx

Ein Schlüssel zu einem leichteren Umgang mit Ängsten

Wir alle kennen Ängste. Existenzängste, Angst vor Krankheit oder tragischen Ereignissen – aus Angst meiden wir Situationen, die für unseren Alltag und unsere Persönlichkeitsentwicklung jedoch wichtig wären.

Wie ist die Angst in deinem Alltag spürbar?

Es gibt reale, begründete Ängste welche das Überleben sichern. Jeder kennt die Angst, wenn etwas Unbekanntes ganz plötzlich in das Leben dringt (zum Beispiel eine unbekannte bedrohlich wirkende Gestalt plötzlich aus der Dunkelheit auftaucht) und unser instinkthaft agierendes Stammhirn mit Flüchten, Kämpfen oder Totstellen reagiert.

Manche Ängste sind jedoch unbegründet, abgekoppelt von realen Reizen und können Überhand nehmen. Das können Ängste sein, die du im Laufe deines Lebens für Situationen entwickelst, die für andere Menschen in deiner Umgebung ganz normal sind. 

Körperliche Anzeichen von Angst

Die körperlichen Anzeichen von Angst sind vielfältig. Ein wesentliches Merkmal ist das „unter Anspannung stehen des Körpers“ – also eine Stress-Situation. Dies geht einher mit einer erhöhten Ausschüttung des Stresshormons Cortisol, welches in der Nebennierenrinde gebildet wird und dazu dient im Körper sämtliche Energiereserven zu mobilisieren. Leiden wir unter irrealen oder surrealen Ängsten, so kann dies zu Dauerstress und den damit verbundenen Symptomen führen, wie zum Beispiel: Ruhe- und Rastlosigkeit, muskuläre Verspannungen, Schlaflosigkeit, Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen, …

Medizinerin und TCM Expertin Dr. Nina Roy erklärt: „In der Traditionellen Chinesischen Medizin zählen Ängste zum System der “Niere-Blase”. 
Mehr dazu erfährst du hier.

Beim Aussteigen aus dem „Angst- und Stresshamsterrad“ kann dich die echobell wie folgt unterstützen und dir helfen wieder in Balance zu kommen:

AnwendungMittig zwischen Fußballen und Fußgewölbe
ZielErdung, im „Hier und Jetzt“ sein, bei sich ankommen
Intensitätsstufe1 – 2
Häufigkeit1 – 3 Durchgänge bzw. nach persönlichem Empfinden
TCMNI 1

Diese echobell Anwendung unterstützt deine Erdung.
Den Akupunkturpunkt Niere 1 findest du mittig zwischen den Fußballen und dem Fußgewölbe.

Für weitere Anwendungsmöglichkeiten der echobell klicke hier.

Du hast noch keine echobell?

Hier geht es zum echobell Shop und allen Produkten:

Mehr zum Thema Angst und TCM

Wenn du mehr zum Thema Angst und Traditionelle Chinesische Medizin erfahren willst, klicke hier: