2018_10_31-Christina-Ganzberger-CranioSacral-Therapeutin-web

echobell auf Narbe

Erfahrung von: Christina Ganzberger,
zertifiziert in Upledger CranioSacral-Therapie

Thema: echobell auf Narbe
Erfahrung vom: Juli 2018

Narbe – Mein Lebenspunkt Niere 17

Neben meiner therapeutischen Arbeit mit echobell basic  wende ich sie natürlich selbst regelmäßig an meinem Lebenspunkt (nach der persönlichen Lebenspunkt-Analyse) an, der „zufällig“ gerade auf meiner schon 32 Jahre störenden Narbe nach einer Gallenoperation liegt.

Das mache ich seit vier Monaten. Ich habe das „Glöckchen“ immer brav da hin gestellt, es hat geklingelt und vibriert, das Vibrieren allerdings habe ich nur in der Hand gespürt, mit der ich die echobell basic  gehalten habe. Trotzdem habe ich das gemacht, denn meine allgemeinen Erfahrungen mit echobell und der SFM Sound Flowing Method nach THOmas CHOchola sind nur positiv; sowohl an mir selbst als auch in meiner therapeutischen Tätigkeit.

Am letzten Sonntag ist es dann passiert. Ich lag faul auf der Couch und behandelte meinen Punkt.

Und da spürte ich zum ersten Mal das VIBRIEREN! Am Bauch! Und im Bauch. Eine tiefe, mit Worten nicht zu beschreibende Vibration der echobell basic  erreichte mich im innersten Kern, es war „tiefblau“ und erfüllte mich mit einem Gefühl der VOLLKOMMENHEIT.

echobell  simuliert eben das Schwingen einer VOLLKOMMEN gesunde Körperzelle, und der Körper geht damit in Resonanz. Ja. So ist das. DANKE dafür!

Christina Ganzberger

Zertifiziert in Upledger CranioSacral-Therapie